Kreislauf-Anlage 12 Monate ertragreich

Der Nährstoffkreislauf in unser Kreislaufanlage lief auch in der 2. Saison ohne Fische stabil und brachte hohe Erträge an Basilikum, Gurken und Wasserlinsen

Seit 2017 haben wir eine Aquaponik-Anlage, welche in ein Anlehn-Gewächshaus integriert ist. Zunächst wurde die Anlage saisonal von März bis September mit Tilapien betrieben. Seit 2020 ist die Anlage ganzjährig im Betrieb und wird inzwischen ohne Fische als Nährstoffspender betrieben. Der Ertrag der Anlage ist seither ganzjährig hoch.

Basilikum wächst oben im Gewächshaus in den zwei 6m langen NFT-Röhren in etwa 4m Höhe sehr gut. Die Nährstoffe werden aus dem Wasserstrom entzogen, der zyklisch durch die Röhren fließt.

Bei uns hat sich gezeigt, dass unser Gewächshaus aufgrund des Wasserkreislaufes ganzjährig frostfrei betrieben werden kann. Und dies ohne eine zusätzliche Beheizung! Die Wärme kommt nur von der Sonne und wird über den Wasserkreislauf und den “Erdspeicher” für kalte Tage zwischengespeichert.

Die Gurken wachsen in einem Blähton-Becken mit “Bell-Siphon”. Das Becken dient auch als Lebensraum für Mikroorganismen und Kompostwürmer. Gurken gibt es ab Mai und bis in den November. Im Winter wächst Salat in den Becken und unten im Erdreich.

Insgesamt umfasst die Grundfläche ca. 6 x 2 Meter und die Höhe etwa 4 Meter. Das Gewächshaus ist nach Süd – Süd/Ost ausgerichtet. Im Gewächshaus wird auf 5 Ebenen Gemüse produziert (oben 2x NFT-Röhren, 1x Draft-Becken, 1x Blähtonbecken und unten Erdbepflanzung).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.